06.02.2014

Ausstellungsbau mit Dekokonzept Franz

Große Kunst am langen Fluss: Die sächsische Kulturstadt Dresden


Mit ihren zahlreichen altehrwürdigen und traditionsreichen, jedoch nichtsdestotrotz modernen Flächen und Räumen in über 100 staatlichen, städtischen, kommunalen, kofinanzierten sowie freien und privaten Museen, Galerien und Gedenkstätten ist die sächsische Landeshauptstadt mit ihren heute gut 525 000 Einwohnern nicht nur im umgebenden Freistaat, sondern auch bundesweit und international eine der populärsten und ökonomisch wichtigsten Adressen für Ausstellungen aller Art. Dresdens einzigartige Reputation als Kunst- und Kultur- wie auch bedeutende Handels-, Industrie- und Wissenschaftsstadt wurde bereits ab dem späten 15. Jahrhundert begründet. Spätestens ab Anfang des 19. Jahrhunderts erlangte der wegen prächtiger Architektur und imposanter Kunstsammlungen respektvoll verliehene Spitzname „Elbflorenz“ nahezu weltweit Verbreitung. Neben den „schönen Künsten“ war und ist Kultur in Dresden aber auch schon immer von passionierter Hingabe an den technischen Fortschritt geprägt. Zeuge davon geben etwa das Eisenbahnmuseum Dresden-Altstadt sowie das Fernmelde-, Straßenbahn-, Verkehrs- und Fahrradmuseum. Auch im Stadt- und Polizeimuseum sowie im 2011 umfangreich umgebauten Militärhistorischen Museum der Bundeswehr werden bis heute regelmäßig wechselnde Sonderaustellungen gezeigt.


Ausstellungsmagnet Architektur: Kunst in historischen Gemäuern und neuen Gebäuden


Renommierte Häuser aller Epochen wie beispielsweise das „Grüne Gewölbe“, das Münzkabinett und das Kupferstichkabinett Dresden als Teile Staatlichen Kunstsammlungen im Residenzschloss, der Mathematisch-Physikalische Salon und die Porzellansammlung im Zwinger, das Kunstgewerbemuseum im Schloss Pillnitz, die Städtische Galerie Dresden und das Museum für Sächsische Volkskunst genießen noch heute einen sehr guten Ruf unter Kunstkennern und Kulturfreunden wie auch Forschern und Technikern. Ebenso berühmt und gut besucht sowie immer wieder für Ausstellungen unterschiedlichster Couleur genutzt werden das Deutsche Hygiene-Museum von 1912, die Technische Sammlungen Dresden mit den Ausstellungsschwerpunkten optische Apparate, Rechen- und Unterhaltungstechnik. Neben den dortigen, über das ganze Jahr verteilten und einmalig gastierenden Einzelausstellungen werden auch im Rahmen der vielen regelmäßigen Veranstaltungen im Bereich Kultur Dresden wie etwa dem Filmfest, dem internationalen Dixieland-Festival und der Tanzwoche Dresden häufig thematisch begleitende Ausstellungen für das interessierte Publikum angeboten. Eher naturwissenschaftlich orientiert ist hingegen die „Lange Nacht der Wissenschaften“ Ende Juni/Anfang Juli, bei der auch architektonisch beeindruckende Neubauten wie die „Neue Messe Dresden“ aus dem Jahr 1999, die 2002 eröffnete „Gläserne Manufaktur“ der Volkswagen AG und das „Internationale Congress Center Dresden (ICD)“ von 2004 Ausstellungen zu den unterschiedlichsten Themen beherbergen.


Kunst von Handwerk gut präsentiert lässt Kassen schneller und häufiger klingeln


Analog zu der an dieser Stelle lediglich rudimentär beschreibbaren Ausstellungsvielfalt in Dresden hat sich dort natürlich seit geraumer Zeit eine mindestens ebenso große Anzahl an zum Teil hoch spezialisierten Unternehmen für Ausstellungsbau gemäß der verschiedensten Ansprüche und Anforderungen fest etabliert. Ganz gleich ob Fach- oder Verbrauchermesse, Sportevent oder Musikfestival, Theatertreffen oder Filmtage, Firmenjubiläum oder Pressekonferenz, feierliche Tanzgala oder seriöse Aktionärsversammlung: In Dresden können sich Kunden aller Branchen auf eine außerordentlich stabile und reichhaltige Infrastruktur aus handwerklich versierten, langjährig erfahrenen und technologisch nach aktuellen Maßstäben arbeitenden diesbezüglichen Dienstleistern verlassen. So zum Beispiel auf den Ausstellungsbau mit Dekokonzept Franz. Viele Unternehmen, die Messebau und Ausstellungsbau anbieten, helfen bei Konzeption, Planung, Realisierung, Beratung und Vermietung von Ausstellungen, Events und Messen sowie mit der Dekoration von Veranstaltungsorten.

 


Weitere Anzeigen zu Dresden und Kultur

Wir hoffen das die Informationen unseres Portals weiter geholfen haben. Zusätzlich finden Sie hier weiterführende Links und Anzeigen zu dem Thema Museen und Ausstellungen in Dresden.